MKG1868 kgl. priv. Künstergenossenschaft München

Münchener Künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns

Die "Münchener Künstlergenossenschaft - königlich privilegiert 1868" versteht sich heute 2018, nach ihrer 150 Jahrfeier , als eine Gemeinschaft von Künstlern welche die historische Bedeutung der MKG durch ihre heutige Form in die Zukunft führt.

Seit 150 Jahren bietet die Münchener Künstlergenossenschaft kgl.priv.1868 der zeitlos gültigen Kunstposition des Realismus den ihr gebührenden Raum .Vielen bekannten Künstlern, Malern, Bildhauern und Architeckten war sie Heimat und Austauschstätte, sowie Vermittlerin zu Sammlern und  Kunstfreunden.(s.a. „Geschichte der Münchener Künstlergenossenschaft kgl. priv. 1868“ von Charlotte Mosebach)
In München begegnet man noch heute vielen Werken ehemaliger Mitglieder. Als ein Beispiel sei das Lenbachmuseum genannt, dessen Namensgeber ein wichtiger Präsident der MKG war. Aber auch Brunnen, Skulpturen und Architektur von Mitgliedern der MKG prägen das künstlerische Flair Münchens.

Über 100 Mitglieder vertreten heute die Bildthemen Porträt, ,Akt, Stilleben, Landschaft, Tiermotive sowie den Surrealismus. Als Kunsttechniken sind zugelassen Malerei, Grafik, Skulptur.

Das Qualitätskriterium für ausgestellte Werke ist nicht nur technisches, handwerkliches Können, sondern ebenso Komposition und Ausdrucksstärke der gewählten Bildinhalte. Deshalb setzt die Münchener Künstlergenossenschaft bei der Aufnahme neuer Mitglieder eine akademischen Ausbildung an einer Kunsthochschule oder zumindest herausragendes Talent voraus. Nach der dritten Teilnahme bei der Jahresausstellung, können Gastkünstler dann bei den „Königlichen“ Mitglied werden.
In den letzten Jahren hat die gegenständliche Kunst wieder an Raum und Akzeptanz gewonnen,sodaß die große Jahresausstellung der MKG sich regen Zuspruchs seitens Kunstliebhabern, Sammlern und Presse erfreuen kann.
 
Nikos.W.Dettmer
  (Präsident)
 
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü